Biography

Stephan Zilias ist der Generalmusikdirektor der Staatsoper Hannover. In der Spielzeit 2021/22 übernimmt er die Musikalische Leitung der Opern Otello, Der Vampyr, A Midsummer Night’s Dream und Greek sowie von Sinfonie- und Sonderkonzerten. Seit seinem Antritt in der Saison 2021/21 hat er bereits die Opern Carmen, The Turn of the Screw, Greek, Salome and Le vin herbé dirigiert. Die Staatsoper Hannover wurde 2020 von den Oper! Awards zum Besten Opernhaus gewählt. Deutschlandfunk Kultur wertete die Inszenierung von Otello im Opernrückblick 2021 als eine der herausragendsten Produktionen der Spielzeit. Die Fachzeitschrift Opernwelt feierte The Turn of the Screw als „wichtiger Stream“ der Saison.

Stephan Zilias pflegt eine enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Oper Berlin, wo er zwei Spielzeiten als Kapellmeister und Assistent von Sir Donald Runnicles tätig war. In dieser Spielzeit wird er für die Produktion Antikrist zurückkehren, nachdem er bereits als Gastdirigent für Rienzi, La bohème und ein Galakonzert eingeladen wurde, die wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnten.
Für die Produktion Maskarade kehrt er an die Oper Leipzig zurück, wo er vor zwei Jahren sein Debut mit Il barbiere di Siviglia feierte. Die Auftritte beim Savonlinna Festival (Carmen) und an der Royal Swedish Opera (Rigoletto) wurden wegen des Coronavirus‘ verschoben.

Die letzten und nächsten Debuts feiert Stephan Zilias mit dem Zürcher Kammerorchester, dem Berner Symphonieorchester, dem Münchner Rundfunkorchester, den Bremer Philharmonikern, dem Beethoven Orchester Bonn und dem Orchestre Symphonique de Mulhouse. In Hannover dirigiert er jede Spielzeit Sinfoniekonzerte mit einem weitgefächerten Programm von Schumann über Dutilleux bis zu Haydn und Messiaen.

Stephan Zilias studierte Klavier und Dirigieren in Köln, Düsseldorf und London und war am Mainzer Staatstheater, dem Theater Lüneburg und der Oper Bonn tätig. Seit 2018 ist er Associate der Royal Academy of Music London.

Bitte kontaktieren Sie uns für die aktuelleste Version der Biografie. Änderungen an der Biografie müssen mit der Agentur Askonas Holt abgestimmt werden.

Stephan Zilias is the General Music Director of the Staatsoper Hannover. In 2021/22 he will conduct performances of Otello, Der Vampyr, A Midsummer Night’s Dream and Greek, as well as subscription and special concerts. Having assumed his post in 2020/21, he has already conducted Carmen, The Turn of the Screw, Greek, Salome and Le vin herbé, and in November 2020 the house was awarded Best Opera House by the Oper! Awards. Deutschlandfunk Kultur rated the production of Otello in the Opera Review 2021 as one of the most outstanding productions of the season. The magazine Opernwelt celebrated The Turn of the Screw as one of the “important streams” of the season.

Elsewhere, Stephan has a close relationship with the Deutsche Oper Berlin — having previously spent two seasons as Kapellmeister and Assistant to Sir Donald Runnicles — and will return this season for Antikrist, having been previously invited as a guest conductor for Rienzi, La bohème and a gala concert (all cancelled due to coronavirus). He returns to Oper Leipzig for Maskarade, following his debut there with Il barbiere di Siviglia two seasons ago. He was due to appear at the Savonlinna Festival with Carmen and at the Royal Swedish Opera for Rigoletto before their postponements as a result of coronavirus.

Equally at home on the symphonic podium, recent and forthcoming debuts for Stephan include the Zürcher Kammerorchester, Berner Symphonieorchester, Münchner Rundfunkorchester, Bremer Philharmoniker, Beethoven Orchestra Bonn, and Orchestre Symphonique de Mulhouse. He conducts a number of subscription concerts in Hannover every season, featuring a wide range of repertoire from Schumann to Dutilleux, and Haydn to Messiaen.

Stephan studied piano and conducting in Cologne, Düsseldorf and London and later held positions at Mainz Opera, Theater Lüneburg and Bonn Opera. In 2018, Stephan was elected an Associate of the Royal Academy of Music.

For the most up-to-date biography, please contact us. This biography should not be edited without permission from Askonas Holt.

"The result was a performance whose steely excellence helped make up for some discomfort caused by the inclement weather." (New York Times, 15.07.2020)

"Conducter Stephan Zilias and his instrumental ensemble from the Niedersächsisches Staatsorchester Hannover together gave real punch to the score, bringing plenty of life to what is arguably one of Britten‘s tautest and most imaginative creations." (bachtrack, 25.04.2021)

„Stephan Zilias läßt das Gewandhausorchester schier aufleuchten (..)“ (Der Opernfreund, 26.04.2022)

„Sensationell dirigiert von Stephan Zilias, toll gespielt vom Niedersächsischen Staatsorchester“ (Deutschlandfunk Kultur, 25.03.2022)

"Zilias macht das Mysterium [...] zum Musiktheater der Spitzenklasse." (Die Deutsche Bühne, 26.03.2022)

"Dieses Bravourstück für Orchester braucht einen Dirigenten als Strategen und Gestalter. Zilias ist beides." (HAZ, 05.10.2021)

TOP